Shortcuts
Zur Navigation springen
Zur Suche springen
Zum Hauptinhalt springen
Bildschirmfreundliche Version ein-/ausklicken.
Praktische Informationen von Behörden
Seite ausdrucken

Eine Wohnung besitzen

Wenn Sie eine Wohnung kaufen wollen, müssen Sie eine Finanzierungsbestätigung von einer Bank haben, bevor Sie Wohnungen zu besichtigen beginnen. Sie können bei Ihrer Gemeinde ein Startdarlehen („startlån“) beantragen, wenn Sie nicht genügend Eigenkapital haben oder Probleme mit der Finanzierung durch private Banken haben.

Die Kaufsumme für Wohnungen wird oft in einem Bieterverfahren festgestellt. Denken Sie daran, dass der Vertrag durch die Annahme Ihres Gebotes durch den Verkäufer zustande kommt. Bieten Sie deshalb niemals mit, wenn Sie nicht sicher sind, dass Sie den Wohnungskauf finanzieren können.

Die meisten Banken bieten Darlehen zur Finanzierung des Kaufs eines Hauses oder einer Wohnung an. Die Rückzahlung erfolgt über eine lange Zeitspanne, oft zwischen 20 und 30 Jahren. Informieren Sie sich bei der Bank, um zu erfahren, wie viel Sie als Darlehen bekommen können und welchen Zinssatz Sie dafür bezahlen müssen. Nehmen Sie Ihre Steuererklärung und Gehaltbescheinigung mit zur Bank um zu zeigen, über welches Einkommen Sie verfügen.


Darlehen für die erste Wohnung

Personen, die in Norwegen keine Wohnung besitzen, können ein Darlehen für die erste Wohnung („førstehjemslån“) bei einer Bank beantragen, d.h. ein Darlehen zu demselben Zinssatz für den gesamten Darlehensbetrag bis zur 100-Prozent-Finanzierung. Wenn Ihnen die Bank keine 100-Prozent-Finanzierung gewähren möchte, können Sie bei der Gemeinde ein Startdarlehen beantragen.

Startdarlehen der Gemeinde

Personen, die Probleme haben, von der Bank ein Darlehen zum Wohnungskauf zu bekommen oder Unterstützung bei der Bestreitung der Wohnkosten benötigen, können ein Startdarlehen beantragen. Das Darlehen kann als Teil- oder Vollfinanzierung des Kaufs oder der Ausbesserung einer Wohnung sowie zur Refinanzierung des Verbleibs in einer Wohnung und zur Teilfinanzierung beim Bau einer neuen Wohnung ausgegeben werden. Richtlinien und Vergabepraxis können von Gemeinde zu Gemeinde variieren. Es hängt von der Gemeinde ab, ob und wie viel Darlehen eine Person bekommt.

Der Antrag wird an die Gemeinde geschickt, die die Darlehen vergibt. Informieren Sie sich bei Ihrer Gemeinde darüber, wie das Verfahren in Ihrer Gemeinde organisiert ist.

Grunddarlehen der staatlichen Wohnungsbaubank Husbanken

Ein Grunddarlehen von Husbanken kann für den Bau einer neuen Wohnung sowie für die Renovierung oder Anpassung einer bestehenden Wohnung gegeben werden. Die Wohnung muss hinsichtlich der Ausgestaltung (Zugänglichkeit) und Energie/Umwelt bestimmte Kriterien erfüllen. Hat die Wohnung entsprechende Eigenschaften, kann Husbanken ein Darlehen bis zu 80 % der Kosten oder des Kaufpreises, der von Husbanken anerkannt wurde, gewähren.

Der Antrag wird an Husbanken gestellt, die das Darlehensprogramm verwaltet.

Wohnungszuschuss

Nur diejenigen, die auf dem Wohnungsmarkt die größten Probleme haben, können diesen Zuschuss bekommen. Als Bedingung gilt, dass sich der Haushalt in einer finanziell schwierigen Situation von anhaltender Natur befindet oder der Bedarf besteht, die Wohnung in spezieller Weise anzupassen. Man kann einen Zuschuss zum Kauf, zur Renovierung oder Anpassung einer Wohnung oder zur Refinanzierung eines Darlehens bekommen, um in der Wohnung verbleiben zu können.

Der Antrag ist an die Gemeinde zu stellen, die die Zuschüsse verwaltet.

Wohnungs-/Gebäudeversicherung

Als Mieter sollten Sie eine Hausratversicherung („innboforsikring“) in Betracht ziehen, wenn Sie viele wertvolle Dinge in der Wohnung haben. Besitzen Sie Ihre Wohnung, müssen Sie außerdem das Gebäude versichern („bolig/villaforsikring“). Sie können auch eine kombinierte Hausrat- und Gebäudeversicherung abschließen. Besitzen Sie die Wohnung als Teil einer Eigentümergemeinschaft oder als Mitglied einer Wohnungsgenossenschaft („borettslag“), ist das Gebäude in der Regel durch diese versichert. Dann benötigen sie lediglich eine Hausratversicherung. Erkundigen Sie sich danach bei Ihrer Eigentümergemeinschaft oder Wohnungsgenossenschaft.
Gebäudeversicherungen werden in vielen Varianten und zu unterschiedlichen Preisen angeboten. Es hängt von den Versicherungsbedingungen ab, was versichert ist. Wenn Sie kein Haus und keine Wohnung besitzen, brauchen Sie keine Gebäudeversicherung.

Hausratversicherung

Um die Dinge in Ihrer Wohnung/Ihrem Haus zu versichern, brauchen Sie eine Hausratversicherung. Diese Versicherung deckt durch Brand, Wasser, Einbruch usw. verursachte Schäden. Es hängt von den Versicherungsbedingungen ab, was versichert ist. Man benötigt eine Hausratversicherung, auch wenn man eine Wohnung nur mietet.

An einen Freund senden

Per E-Mail einen Freund über diese Seite informieren