Shortcuts
Zur Navigation springen
Zur Suche springen
Zum Hauptinhalt springen
Bildschirmfreundliche Version ein-/ausklicken.
Praktische Informationen von Behörden
Seite ausdrucken

Aufenthaltsausweis

Ab 2012 können alle Personen, die aus einem Nicht-EU-/Nicht-EWR-Land kommen und eine Aufenthaltsgenehmigung in Norwegen besitzen, einen Aufenthaltsausweis beantragen. EU-/EWR-Bürger erhalten keinen solchen Ausweis. Familienmitglieder von EWR-Bürgern, die selbst nicht EWR-Bürger sind, erhalten einen Aufenthaltsausweis.

Dieser Ausweis – in der Größe einer Kreditkarte – ersetzt die frühere Regelung mit einem Aufkleber im Pass oder Reisedokument. Der Aufenthaltsausweis ist ein Nachweis, dass Sie eine Aufenthaltsgenehmigung in Norwegen besitzen.

Wenn der Ausweis keine gegenteiligen Angaben enthält, haben Sie das Recht, unbegrenzt im Schengengebiet zu reisen. Bei jeder Auslandsreise sollten Sie daher neben dem in jedem Fall erforderlichen Pass auch den Ausweis bei sich führen.

Der Ausweis ist so lange gültig wie Ihre Aufenthaltsgenehmigung. Wenn Sie eine permanente Aufenthaltsgenehmigung besitzen, ist der Ausweis zwei Jahre gültig.

Der Ausweis enthält unter anderem ein Foto von Ihnen, Ihre Unterschrift und Fingerabdrücke. Die Fingerabdrücke werden außer auf dem Ausweis nicht gespeichert.

Sie müssen den Ausweis bei Kontrollen vorweisen. Falls Sie den Ausweis nicht bei sich führen, können Sie aufgefordert werden, den Ausweis zu holen.

Der Aufkleber in Ihrem Reisedokument gilt bis zum Ablauf der Gültigkeit, und Sie benötigen keinen Aufenthaltsausweis, so lange der Aufkleber gültig ist. Wenn Sie Ihre Genehmigung verlängern lassen, erhalten Sie auch den Aufenthaltsausweis.

An einen Freund senden

Per E-Mail einen Freund über diese Seite informieren