Shortcuts
Zur Navigation springen
Zur Suche springen
Zum Hauptinhalt springen
Bildschirmfreundliche Version ein-/ausklicken.
Praktische Informationen von Behörden
Seite ausdrucken

Bankkarte

Gewöhnliche Geldkarten (Debetkarten) werden für das Gehalts-Girokonto ausgestellt. Bei der Verwendung dieser Karte wird man das Konto nicht überziehen können, es sei denn, man vereinbart einen Dispositionskredit mit der Bank.

Kunden, die über genügend Sicherheiten verfügen, wie z. B. über ein festes Einkommen oder Eigentum, das gepfändet werden kann, können auch eine Kreditkarte bekommen, das heißt, eine Geldkarte, die nicht an ein Konto angeschlossen ist. Bei einer Kreditkarte wird dem Kunden ein Kredit gewährt, indem die Karte bei Verwendung belastet wird. Ein auf diese Weise gewährter Kredit ist wie ein Darlehen bei einer Bank. Die meisten Banken gewähren einen Kredit mit einer Laufzeit von ca. 45 Tagen kostenlos, d.h. Sie müssen für den auf Kreditkarte geliehenen Betrag keine Zinsen bezahlen, falls Sie den gesamten Betrag innerhalb von 45 Tagen wieder zurückzahlen. Sollten Sie dies nicht tun, werden für den geliehenen, noch nicht zurückgezahlten Betrag Zinsen berechnet. Die Zinsen für Kreditkartendarlehen sind oft hoch, da diese Form des Darlehens teurer ist als viele andere Formen von Darlehen. Informieren Sie sich daher bitte genau über welche Bedingungen für Ihre Kreditkarte gelten, bevor Sie sie in Gebrauch nehmen.

An einen Freund senden

Per E-Mail einen Freund über diese Seite informieren