Shortcuts
Zur Navigation springen
Zur Suche springen
Zum Hauptinhalt springen
Bildschirmfreundliche Version ein-/ausklicken.
Praktische Informationen von Behörden
Seite ausdrucken

Fakten über Norwegen

Offizieller Name: Königreich Norwegen („Kongeriket Norge")
Hauptstadt: Oslo
Einwohnerzahl: 5.334.762 (01.04.2019)
Fläche (km²): 385.199
Nationalfeiertag: 17. Mai (norw. auch grunnlovsdag, dt. etwa „Tag des Grundgesetzes“)
Währung: Norwegische Krone (NOK) (1 Kr = 100 Öre)

Staatsform

Konstitutionelle Monarchie mit parlamentarischer Regierungsform. Das norwegische Parlament heißt Stortinget und hat 169 Abgeordnete. Norwegen ist kein Mitglied der Europäischen Union (EU), ist aber Teil des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR).

Wahlen

I Norwegen gibt es zwei verschiedene Wahlen.
1. Die Stortingswahl – sie wird alle vier Jahre abgehalten. Alle Personen, die im Wahljahr das 18. Lebensjahr vollenden und die norwegische Staatsbürgerschaft besitzen, haben Stimmrecht bei der Stortingswahl.
2. Kommunal- und Fylkestingswahlen (auch Lokalwahlen genannt) – sie werden alle vier Jahre abgehalten.
Sie haben Stimmrecht bei den Kommunal- und Fylkestingswahlen, wenn
• Sie im Wahljahr das 18. Lebensjahr vollenden und die norwegische Staatsbürgerschaft besitzen.
• Sie Staatsbürger eines Landes außerhalb des Nordens sind und mindestens drei Jahre vor dem Wahltag in Norwegen wohnhaft gemeldet gewesen sind.
• Sie Staatsbürger eines anderen nordischen Landes sind und spätestens am 30. Juni des Wahljahres in Norwegen wohnhaft gemeldet gewesen sind.
Es liegen zwei Jahre zwischen Stortings- und Lokalwahlen.

Religion

Evangelisch 80%.

Politische Organisation

Zentralstaat mit 18 Verwaltungsbezirken („fylke“), die ihrerseits in 422 Gemeinden eingeteilt sind. Die größte Gemeinde ist Oslo. Norwegen hat zwei Gebiete mit besonderem Status: Svalbard (Spitzbergen) und Jan Mayen.

Offizielle Sprachen

Norwegisch („bokmål“ und „nynorsk“). Samisch ist in einigen Gemeinden in den Regionen Troms und Finnmark mit dem Norwegischen gleichgestellt. In Norwegen haben Dialekte einen höheren Status als in vielen anderen Ländern. Es gibt keine offizielle Aussprachenorm, und die meisten Norweger sprechen ihren Dialekt im Privaten wie in der Öffentlichkeit. Der Gebrauch von Dialekten ist in Radio und Fernsehen sowie in der Politik akzeptiert. Die Dialekte in Norwegen variieren in Aussprache, Grammatik und Wortschatz, sind aber weitestgehend untereinander verständlich.

Klima

Das Klima an der norwegischen Küste ist von der Nähe zum Meer geprägt, was zu milden Wintern und relativ kühlen Sommern führt. Im Binnenland hängt die Temperatur eher direkt von der Sonneneinstrahlung ab, weshalb es hier warme Sommer und kalte Winter gibt.
Quelle: Meteorologisches Institut

An einen Freund senden

Per E-Mail einen Freund über diese Seite informieren