Shortcuts
Zur Navigation springen
Zur Suche springen
Zum Hauptinhalt springen
Bildschirmfreundliche Version ein-/ausklicken.
Praktische Informationen von Behörden
Seite ausdrucken

Hausarzt

Alle Einwohner einer norwegischen Gemeinde haben Anspruch auf einen Hausarzt ("fastlege"), den sie aufsuchen können, d.h. sie haben das Recht, in die Liste eines Hausarztes aufgenommen zu werden. Diese Regelung wird Hausarztregelung genannt. Als Einwohner einer Gemeinde werden Sie dann betrachtet, wenn Sie beim Einwohnermeldeamt mit einem festen Wohnsitz in einer norwegischen Gemeinde registriert sind. Darüber hinaus haben auch Asylbewerber und deren Familienangehörige Anspruch darauf, auf der Liste eines Hausarztes zu stehen. Der Anspruch entfällt, wenn der Antrag auf Asyl zurückgewiesen wird.

Die Regelung ist freiwillig. Sollten Sie sie nicht in Anspruch nehmen, müssen Sie sich bei Bedarf selbst einen Arzt suchen und eine höhere Selbstbeteiligung bezahlen. Insgesamt sind es nur 0,4 Prozent der norwegischen Bevölkerung, die diese Regelung nicht in Anspruch nehmen. Sie können selbst einen Hausarzt auswählen und auch wechseln, entweder über das "Hausarzttelefon" oder die Webseiten der HELFO.

Es kann vorkommen, dass der von Ihnen bevorzugte Arzt keine weiteren Patienten annehmen kann. Dann müssen Sie einen anderen Arzt wählen. Sie können den Hausarzt zweimal im Jahr wechseln.

Der Hausarzt ist für die Untersuchung, Diagnostizierung und Behandlung der Patienten, die sich in seiner Kartei befinden, verantwortlich. Dazu gehören auch die Verschreibung von Medikamenten sowie Krankschreibungen. Darüber hinaus ist der Hausarzt für Überweisungen sowohl an das Krankenhaus, andere Spezialisten zuständig. Sie müssen, wenn Sie einen Hausarzt aufsuchen, eine Selbstbeteiligung bezahlen, es sei denn, Sie haben eine Freikarte. 

Als Patient haben Sie Anspruch darauf, Informationen über Ihren Gesundheitszustand und die Behandlung in einer Ihnen verständlichen Sprache zu bekommen. Sie haben auch das Recht, sich in einer Ihnen vertrauten Sprache mitzuteilen. Bei Bedarf haben Sie daher Anspruch auf einen Dolmetscher.

Setzen Sie bitte Ihren Hausarzt einige Tage vor Ihrem Termin darüber in Kenntnis, dass Sie einen Dolmetscher benötigen. Das Gesundheitspersonal ist dafür verantwortlich, einen Dolmetscher zur Verfügung zu stellen, falls es sich als erforderlich erweisen sollte.

Arbeitseinwanderer, deren Wohnsitz nicht beim Einwohnermeldeamt registriert ist, haben keinen Anspruch darauf, in die Liste eines Hausarztes aufgenommen zu werden. Die akute Gesundheitshilfe wird jedoch allen, die sie benötigen (wenn das Leben oder die Gesundheit gefährdet ist), gewährt, unabhängig davon, ob der Patient beim Einwohnermeldeamt registriert ist oder nicht.

Loggen Sie sich bei dem Dienst „Bytte fastlege“ auf helsenorge.no ein, um Ihren eigenen Hausarzt oder den Ihrer Kinder zu wechseln. Sie können die betreffenden Personen auf die Warteliste setzen. Jede Person kann auf jeweils nur einer Warteliste stehen.

Rufen Sie 23 32 70 00 (Veiledning helsenorgen.no) an, falls beim Wählen oder Wechseln des Hausarztes auf helsenorge.no Schwierigkeiten auftreten sollten. 

An einen Freund senden

Per E-Mail einen Freund über diese Seite informieren
 
 

Schritt für Schritt