Shortcuts
Zur Navigation springen
Zur Suche springen
Zum Hauptinhalt springen
Bildschirmfreundliche Version ein-/ausklicken.
Praktische Informationen von Behörden
Seite ausdrucken

Gewerkschaften und Fachverbände

Eine Gewerkschaft ist ein Zusammenschluss von Arbeitnehmern innerhalb eines oder mehrerer Unternehmen. Sie kann in einem mehr oder minder großen geografischen Gebiet tätig sein. Einige sind für einen ganzen Verwaltungsbezirk („fylke“) zuständig. Gewerkschaften in einem Unternehmen werden auf Norwegisch „klubb“ genannt. Die Gewerkschaft vertritt die Interessen ihrer Mitglieder, wobei die wichtigste Aufgabe die  Verbesserung der Bezahlung und der übrigen Arbeitsbedingungen der Mitglieder ist. Die meisten Gewerkschaften sind Mitglied eines Fachververbands. Die Fachverbände sind meist landesweite Organisationen, die auf lokale Gewerkschaften aufbauen. Die meisten Fachverbände sind ihrerseits Mitglied eines Hauptverbandes. Von diesen gibt es in Norwegen vier. Der Norwegische Gewerkschaftsbund (Landsorganisasjonen, LO) ist heute der größte Arbeitnehmerverband Norwegens, ihm gehören 21 Einzelgewerkschaften an. Diese haben insgesamt rund 880 000 Mitglieder. Der „Fellesforbundet“ ist Mitglied von LO und ist der größte Fachverband in der Privatwirtschaft mit etwas weniger als 160.000 Mitgliedern.
 
Andere Hauptverbände sind:
• Akademikerne
• Yrkesorganisasjonens Sentralforbund (YS)
• UNIO

An einen Freund senden

Per E-Mail einen Freund über diese Seite informieren