Shortcuts
Zur Navigation springen
Zur Suche springen
Zum Hauptinhalt springen
Bildschirmfreundliche Version ein-/ausklicken.
Praktische Informationen von Behörden
Seite ausdrucken

SGU-karte in der Baubranche

Alle, die in Norwegen auf Baustellen arbeiten, müssen eine besondere SGU-karte besitzen. Dies gilt für norwegische und ausländische Arbeitnehmer, für selbstständige Unternehmer in Voll- oder Teilzeit, langfristige oder kurzfristige Aufträge. Auch diejenigen, die Hilfsfunktionen haben, müssen eine SGU-karte haben, soweit sie auf der Baustelle ihren festen Arbeitsplatz haben. Dadurch soll jederzeit festgestellt werden können, wer der Arbeitnehmer ist und für welches Unternehmen er arbeitet. Es liegt in der Verantwortung des Arbeitgebers, dass die Arbeitnehmer solche SGU-Karten besitzen. Selbstständige Unternehmer müssen diese selbst beschaffen.

Mit Baustellen sind die Errichtung von Bauwerken, Einrichtungs- oder Installationsarbeiten, Montage oder Demontage von vorgefertigten Bauelementen, Abriss, Umbau und Instandsetzung, Sanierung und Erhaltungsarbeiten sowie Erdarbeiten gemeint. Die SGU-Karte ist nicht notwendig, wenn Bauarbeiten innerhalb auf Dauer etablierter Unternehmen durchgeführt werden, wie auf Schiffswerften oder in Fabriken.

Es gibt nur eine Stelle, die die SGU-karten ausstellt. Diese sind auf www.hmskort.no zu bestellen.

An einen Freund senden

Per E-Mail einen Freund über diese Seite informieren