Shortcuts
Zur Navigation springen
Zur Suche springen
Zum Hauptinhalt springen
Bildschirmfreundliche Version ein-/ausklicken.
Praktische Informationen von Behörden
Seite ausdrucken

Die Arbeitszeit

Die gewöhnliche Arbeitszeit beträgt grundsätzlich höchstens neun Stunden innerhalb von 24 Stunden und 40 Stunden innerhalb von sieben Tagen. Arbeiten Sie im laufenden Schichtbetrieb, ist die wöchentliche Arbeitszeit 38 Stunden oder 36 Stunden innerhalb von sieben Tagen, abhängig von der Art des Schichtbetriebes.

Eine andere Verteilung der Arbeitszeit ist zulässig, und zwar die sogenannte Durchschnittsberechnung der Arbeit. Diese erfordert einen schriftlichen Vertrag und bedeutet, dass der Arbeitnehmer in einigen Zeitabschnitten länger und in anderen kürzer arbeitet, aber im Durchschnitt nicht länger als die gewöhnliche Arbeitszeit. Die Ruhezeit beträgt grundsätzlich elf Stunden innerhalb von 24 Stunden und 35 Stunden innerhalb von sieben Tagen, die wöchentliche Freizeit soll hauptsächlich an Sonn- und Feiertagen gewährt werden. Arbeitnehmer haben Anspruch auf eine Pause, wenn die tägliche Arbeitszeit fünfeinhalb Stunden übersteigt. Die Pausen sollen insgesamt eine halbe Stunde lang sein, wenn die Arbeitszeit länger als acht Stunden ist.

Arbeit über die gewöhnliche Arbeitszeit hinaus soll nur bei besonderem und zeitlich begrenztem Bedarf geleistet werden und mit einem Überstundenzuschlag von mindesten 40 % des Stundenlohns entschädigt werden. Nacht- und Sonntagsarbeit ist nur zulässig, wenn die Art der Arbeit dies erfordert.

Eine mögliche Bezahlung für die Reisezeit zwischen dem Zuhause und dem Arbeitsplatz ist gesetzlich nicht geregelt, weshalb dies mit dem Arbeitgeber zu vereinbaren ist.

An einen Freund senden

Per E-Mail einen Freund über diese Seite informieren